DARSTELLER WOHL BEKOMMS - Kultur-& Theaterverein Alling e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

WOHL BEKOMMS ...UND RUHE IN FRIEDEN (DARSTELLER)

Dürfen wir mal die Schauspieler vorstellen? Wir haben ihnen 3 Fragen gestellt.

1. Wie lange spielst Du schon Theater?
 
2. Du bist gemeinsam mit unserem Regie-Dreamteam Helene und Max auf einer einsamen Insel, was nimmt Du mit?
 
3. Wenn Du einen Wunsch frei hättest, was würdest Du Dir wünschen?

... und hier die Antworten. (Einige mussten wir kürzen, da deren Ausführlichkeit hier leider keinen Platz hat...Anm. der Red.)

Horst Keßler
HORST KEßLER
LOUIS MERICOURT
1. Ich spiele seit 2002 Theater. Angefangen hat alles mit der Bernauerin. Die tolle Inszenierung mit Chor und Orchester, dazu über 600 Theatergäste pro Vorstellung. Das hat mich sehr beeindruckt und viel Spass gemacht.

2. In Anbetracht des aus meiner Sicht sehr harmonischen Verhältnisses zu den Beiden genügt wohl ein ausreichendes Kontingent an Weiß- bzw. Rotweinen. Je nach der geographischen Lage der Insel.

3.  Das Theaterstück in französischer Sprache in einer großen Wohnung auf der Ile Saint-Louis in Paris zu spielen.
Horst Zanner
HORST ZANNER
APROPOS TSCHIPRAS
1. Im KTV spiele ich seit 2011, wenn ich richtig liege.
 
2. Deutsche Steuerrecht und einen Duden. Dann haben wir genug Anzündmaterial.
 
3. Eine Safari in Afrika.
Peter Fömpe
PETER FÖMPE
DR. CARRON
1. Ersteinsatz beim KTV bei der Bernauerin und weitere sporadische Einsätze bis heute.
 
2. Da nehme ich auf alle Fälle meine Arzttasche mit, damit ich dem stressgeplagten Regieteam, falls notwendig, mit rotgefärbten bzw. schaumgekrönten alkoholischen Extrakten fachmännische Erste Hilfe angedeihen lassen kann.
 
3. Ein Hörgerät, mit dem ich, ohne nachfragen zu müssen, die wichtigen Informationen unserer lieben Souffleuse Angelika hören kann.
OLIVER KÜBRICH
OLIVER KÜBRICH
MARECHAL
1. Ich spiele aktiv Theater seit 1978 (München: "Die Zsammgwürfelt'n" (Gründungsmitglied und Mitspielerin damals die Kabarettistin Gabi Lodermeier , bekannt als "Fräulein Veiglhofer" in Kanal Fatal und "Cafe Meineid" und besonders lustig: Die Biermöslblosn hatten wir damals als Begleitmusik. Sonst war und bin ich dabei als Schauspieler und Regisseur u.a. im Germeringer Roßstall-Theater, Inninger Gmoagaukler, Martinsbühne Germering, vhs-Theater Gilching, Neue Bühne Bruck u.a.

2. Die ca. 50  Rollen und Theaterstücke, die ich schon seit Jahren inszenieren und spielen  möchte. Wir hätten jede Woche eine Premiere und wären immer ausverkauft, wenn auch nur die Pinguine zuschauen könnten auf der einsamen Insel.

3. Die große Kunst, so Theater spielen zu können, dass mir die Zuschauer alles glauben, was ich sage und mache.

SONJA BEYER
EDITH SAUTER
1. Seit dem Stück:   8 Frauen   2011

2. Einen Koffer voller Ideen für ein Theaterstück, das wir gemeinsam schreiben, das von der Stücksuche über die Probenarbeit bis hin zur Premiere alle Höhen, Tiefen, Katastrophen und Verwirrungen lebendig werden lässt.

3.…………. das meiner jetzigen Rolle noch viele weitere für mich folgen werden.

GABI WIELAND
JULIÉ MERICOURT
1. In dieser Form das erste Mal, als Jugendliche hatte ich mit der Landjugend für ein Fest in einem Stück mitgespielt.

2. Weißwein für Helene und mich, Whiskey für Max und meinen realen Ehemann

3. Gesundheit und ein langes Leben

TANJA RICHTER
VIVIANE
1. Seit der Schule, ich glaube ich war 15

2. Sicherheitshalber meinen Text

3. Eine ausverkaufte Premiere :-)

LARA WIELAND
VIVIANE
1. Puh... mit mir gibt es immer Theater Aber Spaß bei Seite ich habe damals nur 1-2 mal bei den KTV Kids mitgespielt

2. Ohropax....

3. Rote Stiefel, einen alten reichen Mann und ein frühes Erbe!

HELENE WUTZ-WEILER
MAX RANFTL
Die Regisseure wussten nichts vom Interview der Schauspieler und dürften überrascht sein von den Antworten.
 
Copyright 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü